5 geniale Hacks für jeden Outdoor Urlaub:

Reißverschluss hakt

Hakt der Reisverschluss von eurem Zelt, eurer Jacke oder eurem Rucksack? Da gibt es einen einfachen Hack: Silikonspray ist die Lösung! Einmal vor dem Outdoor Urlaub eingesprüht und ihr habt garantiert keinen Ärger! Besonders bei Urlaub in trockenen und staubigen Gebieten ist dieser Hack Gold wert! Ein weiterer Vorteil: Der Reißverschluss hält länger und kann nicht hängen bleiben. Ist der Reißverschluss doch mal kaputt gegangen gibt es den ZlideOn Reparaturschieber. Voraussetzung ist nur, dass die Zähne des alten Reißverschlusses noch intakt sind. Dieses Teil sollte bei keinem Outdoor-Urlaub fehlen, besonders wenn ihr euch in entlegenere Gebiete wagt.

 

 

Löcher in Textilien

Outdoor Hose aufgescheuert, Loch im Handschuh oder Shirt? Auch hierfür gibt es ebenfalls einen Hack Seam Grip. Das Mittel wird direkt auf die defekte Textilie aufgebracht und bildet eine stabile Haut.

 

 

 

 

 

Buff – flexibel und günstiger Alleskönner

Buff! Es gibt kein anderes Kleidungsstück, was dermaßen vielfältig Einsetzbar ist. Ob als  Halstuch, Stirnband, kleines Handtuch für Schweiß oder als Mütze bzw. Sturmhaube. Der Buff ist eine Art Schlauchschaal, nur etwas kleiner und optimalerweise aus Mikrofaser. Denn diese ist saugfähig und gibt die Feuchtigkeit wiederrum schnell ab. Und das beste: der Buff ist relativ günstig.

 

 

 

 

 

 

Zip-Beutel als Alleskönner

Zip-Beutel als Kosmetiktasche: oft werden exktra Kosmetiktaschen im Outdoor-Handel gekauft, dabei sind diese jedoch vom Gewicht und Packmaß nicht günstig. Abhilfe schaffen einfache Zip-Beutel. Diese werden nicht nur beim Check-In der Fluggesellschaft sowieso gefordert, sondern sind auch sehr praktisch. Man sieht sofort was drin ist, muss nicht lang kramen und kann im Rucksack besser aufteilen. Ein weiterer Hack: mit einem, über einer Kerze heiß gemachtem Löffelstiel lässt sich ein kleines Loch in die obere Ecke brennen, wo man anschließend etwas Geschenkband (oder anderes Kunststoffband) mit Knoten&Schleife (!) befestigt. Und schon kann man die Tasche überall aufhängen!

 

 

Der Kopfkissen Hack

Kopfkissen für unterwegs: alles, was ihr braucht sind vernünftige Kleidertaschen aus Stoff. Sie helfen euch nicht nur bei der Organisation eures Rucksacks, sondern haben auch eine perfekte Zweitverwendung. Bei diesem Trick bringt ihr einfach euer Fleece, Thirts, Socken bzw. andere weiche Textilien in der Kleidertasche unter und nutzt diese direkt als Kopfkissen. Weich und gemütlich – und ihr könnt es euch sparen ein extra Kopfkissen mitzunehmen. Der gleiche Hack funktioniert auch mit einer Schlafsackhülle, sofern ihr Outdoor mit Schlafsack unterwegs seid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.