flexibler Gartenschlauch: Test der Modelle BIFY, Kesser, Lehood, Tresko

Wir haben einen flexiblen Gartenschlauch für unseren Balkon gesucht. Irgendwie fanden wir es ganz praktisch, dass es welche gibt, die sich von allein „zusammenrollen“ und somit nicht ewig viel Schlauch irgendwo herumliegt oder man ihn aufhängen muss. Diese Form eines flexiblen Garenschlauchs nennt sich auch Yoyoschlauch, Zaubeschlauch, Flexischlauch, oder einfach auch Flexi Gartenschlauch. Es gibt diese in verschiedenen Größen: 7,5m lang, 15m lang, 22,5m und 30m lang. Wir haben einen Schlauch mit der Länge von 7,5m getestet.

Test: flexibler Gartenschlauch von Kesser (7,5m)
Test: flexibler Gartenschlauch von Kesser (7,5m)

Dabei haben wir festgestellt, dass viele verschiedene Hersteller und Bauarten auf Amazon angeboten werden. So z.B. der Kesser Gartenschlauch, der der gleiche ist, wie der von BIFY, Lehood und Tresko. Mich hatte diese „Bauart überzeugt, da die Anschlüsse aus massivem Metall sind und die Bewertungen dieser Bauart am besten waren.

Zum Kauf war der Kesser flexible Gartenschlauch damals der günstigste mit ca. 35€. Also haben wir diesen getestet.

Test Kriterium Nr. 1: Qualität und Verarbeitung des flexiblen Gartenschlauchs

Wir hatten uns nicht umsonst für den Kesser im Test entschieden. Denn die Anschlüsse aus massivem Metall, der Brausekopf aus massivem Metall und das hochwertige Geflecht hatten uns überzeugt. Und so war es dann auch nach dem Auspacken dieses flexiblen und selbst ausdehnenden Gartenschlauchs. Die Verarbeitung ist hochwertig und massiv. Wir waren gar erstaunt, wie hochwertig sich die Brause anfühlt. Richtig stabil und gut gummiert.

Auch der Schlauch macht einen hochwertigen Eindruck. Das Geflecht wirkt hochwertig und stabil, zusammengezogen sieht der Schlauch nicht billig aus. Das war uns wichtig.

 

Test Kriterium Nr. 2: Funktion des flexiblen Gartenschlauchs

Brause des Flexischlauchs von Kesser im Test
Brause des Flexischlauchs von Kesser im Test

Die Brause hat 10 Funktionen, welche allesamt im Test Ihren Zweck erfüllen. Die Funktionen rasten sauber ein, entsprechend geht die Einstellung und Umstellung einfach von der Hand. Auch nach einem Jahr in Benutzung tropft oder leckt hier nichts. Ebenso lässt sich der Druck an der Handbrause zuverlässig regulieren. Die Handbrause hat auch eine kleine Feststellfunktion in Form eines Bügels, mit dem man den Abzug festklemmen kann.

Praktisch finden wir auch das Abstellventil am Ende des Schlauchs, kurz vor der Handbrause. So kann man bei Demontage der Brause den Schlauch absperren und ebenfalls ohne Brause nutzen. Wir füllen damit das Kinderplanschbecken auf dem Balkon.

Der flexible Schlauch funktioniert ebenso, wie versprochen. Er dehnt sich bis zum 3-Fachen aus (gemessen haben wir im Test das 2,7-fache) und bleibt dabei stabil in seiner Form. Nach einem Jahr funktioniert dies immer noch einwandfrei. Der flexible und ausdehnbare Gartenschlauch behält seine längste Länge jedoch nur, wenn die Wasserleitung ausreichend Druck hat. Das hat sich im Test sehr gut gezeigt. Bei weniger Druck sinkt der Druck im Schlauch selbst beim gleichzeitigen gießen zu stark ab und dieser zieht sich wieder etwas zusammen. Bisher hat uns das jedoch in der Praxis noch nicht gestört, obwohl wir damit jeden Tag die Blumen gießen.

aus massivem Material, die Brause Test unseres flexiblen Gartenschlauchs von Kesser
Die Brause mit Druckregelung; Test unseres ausdehnbaren Schlauchs von Kesser

Kurz bevor man mit dem Gießen aufhört, sollte man immer den Hauptwasserhahn absperren. Dies kann man zur Not auch mit dem integrierten Ventil, sofern man den Anfang und das Ende des Schlauchs tauscht. Anschließend lässt man den Rest Wasser aus dem flexiblen Gartenschlauch, so dass dieser sich wieder zusammenzieht. Denn es wird explizit davon abgeraten den Schlauch mit Druck zu lagern. Wir haben dies immer eingehalten und zuletzt die Blumen gegossen, die am nähsten zum Wasserhahn sind.

 

Test Kriterium Nr. 3: Langlebigkeit des flexi Gartenschlauchs

Wie bereits geschrieben, benutzen wir diesen flexiblen Gartenschlauch von der Marke Kesser bereits seit 1 Jahr. Bisher ist kein Defekt aufgetreten und es zeichnet sich auch kein Defekt ab. Auch, wenn der Schlauch unter anderen Markennamen verkauft wird, gehen wir davon aus, dass die anderen Hersteller das gleiche Produkt und die gleiche Qualität liefern. Man sieht es an der Optik, dass es der gleiche Schlauch ist. Das könnt ihr hier selbst vergleichen:

 

Fazit des Tests:

Wir können euch diesen flexiblen Gartenschlauch bzw. selbst verlängernden Gartenschlauch, egal ob von BIFY, Kesser, Lehood oder Tresko vollends empfehlen. In unserem Test stimmen Qualität, Funktionen, Handhabung und Langlebigkeit. Bis auf ein kleines Manko, dass sich der Schlauch bei zu wenig Leitungsdruck wieder leicht zusammenzieht und ihr damit an Länge einbüßt, können wir nichts Negatives sagen. Man sollte den Schlauch ggf. etwas länger kaufen, als er benötigt wird. Wir sind begeistert, wie gut das Prinzip eines flexiblen Gartenschlauchs funktioniert. Das Kriterium, dass der Schlauch platzsparend ist, erfüllt dieses Modell bestens. Obwohl der selbstausdehnende Gartenschlauch nicht 100% auf seine versprochene Länge kommt, finden wir den Effekt immer wieder erstaunlich und wirklich praktisch

 

Fehlt euch etwas im Test? Sagt uns gern in den Kommentaren Bescheid, dann tragen wir dies gern nach!

 

Last updated: September 3, 2019 at 19:30 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.