Blitzer in Namibia

Staubwolke hinter Jeeps auf Schotterstraße in Namibia

Auf unserer Rundreise haben wir nicht viele Blitzer gesehen. Aber es gibt welche. Denkt nicht, dass in einem Land mit wenig Verkehr und wenig Einwohnern keine Blitzer stehen! Diese sind in der Regel in gelber Farbe und stehen als Starkenkasten am Straßenrand. Aber auch Lasermessungen konnten wir beobachten. Diese fanden bei uns aber immer auf den befestigten (geteerten) Straßen statt und sind von Weitem nur schwer zu erkennen. Haltet euch also auf jeden Fall an die Geschwindigkeitslimits. Nicht nur aus Gründen des Zahlens für zu schnelles Fahren, sondern auch aus Versicherungsgründen. Baut ihr mit Überhöhter Geschwindigkeit einen Unfall, wird die Versicherung eures Mietwagens nicht greifen. Denn in Namibia herrscht nicht das gleiche System bzgl. Versicherungen, wie bei uns. Autos sind grundsätzlich NICHT versichert und müssen auch nicht versichert werden. Erst mit Abschluss einer Versicherung bekommt ihr Schäden erstattet. Das gilt auch dafür, wenn jemand anderes den Schaden an eurem Auto verursacht.



Wie die Blitzer aussehen, könnt ihr euch auf dieser Seite anschauen: Blitzer und Radarfallen in Namibia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.